HILFE DURCH NÄHSCHULEN.

IN AFRIKA
HELFEN MIT
NÄH
SCHULEN.

HILFE DURCH NÄHSCHULEN.

IN AFRIKA
HELFEN MIT
NÄH
SCHULEN.

Es herrschen Armut, Dürren und Heuschreckenplagen: Die Menschen im südlichen Afrika leiden unter den verheerenden Klimaveränderungen 
und schlechten Zukunftsaussichten. Familien flüchten aus Verzweiflung, weil sie keine Arbeit und Lebensgrundlage mehr haben und nicht wissen, wie sie ihre Kinder ernähren sollen. Hoffnungsträger hilft, damit Afrikaner im eigenen Land starke Perspektiven haben. Mit Nähschulen schaffen wir Ausbildungsplätze und fördern durch Mikrokredite den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit.

Jetzt spenden Spenden-Report 21

SO KANNST DU HELFEN:

SO KANNST
DU HELFEN:

Mit 50 Euro für Materialien wie Nähgarn und Stoff

Mit 120 Euro für eine manuell betriebene Nähmaschine

Mit 200 Euro für eine Ausbildung eine Person

Mit 2.600 Euro für das Jahresgehalt eines Ausbilders

Mara lern Naehen sambia afrika hoffnungsträger patenkind

Mara startet durch.

Als wir Mara (27 Jahre) treffen, erzählt sie uns von ihren zwei Kindern, 5 und 2 Jahre alt, und ihren Hoffnungen: Seit der Vater der Kinder im Gefängnis ist, hat sie es schwer, für sich und die Familie zu sorgen, deshalb will sie so schnell wie möglich selbst finanziell durchstarten – doch die richtige Ausbildung fehlt ihr. Und sie könnte auch keine finanzieren. Deshalb wurde Mara ins Nähschulen-Programm aufgenommen und macht jetzt ihre Ausbildung.

„Ich liebe es Kleider zu nähen“, sagt die junge Mutter voller Motivation – glücklich, endlich eine Chance erhalten zu haben, um zeigen, was in ihr steckt und dass sie auf eigenen Beinen stehen kann.

Cathleen geht mutig ihren Weg.

Als „Kind eines Gefangenen” galt Cathleen als hoffnungsloser Fall: ohne Schutz, ohne Bildung, ohne medizinische und emotionale Versorgung – bis sie in das Patenkind-Programm von Hoffnungsträger aufgenommen wurde. Durch die stetige Unterstützung ihres Paten, konnte Cathleen die Schule besuchen und den Grundstein für ihre heutige Zukunft legen.

„Weil ich ein Hoffnungsträger Patenkind war, konnte ich zur Schule gehen. Heute mache ich meine Näherinnen-Ausbildung”, sagt Cathleen stolz.

 

FAQ – Wichtiges zu unseren Nähschulen

Die Ausbildung richtet sich an benachteiligte junge Erwachsene und besonders Eltern, bei denen ein Partner im Gefängnis ist. Deshalb bieten wir die Nähkurse in zwei Formaten an: in Nähschulen sowie in Gefängnissen. 

Durch die Ausbildung in den Gefängnissen ermöglichen wir straffällig gewordenen Menschen eine Ausbildung während ihrer Haftszeit zu absolvieren.

Seit dem Programm-Start im Jahr 2003 haben hunderte erfolgreiche Absolventen die Chance auf eine bessere Zukunft genutzt, die meisten von ihnen betreiben heute ihr eigenes Geschäft oder geben ihr Wissen als Nähschulen-Leiter weiter.

Unser einjähriges Ausbildungsprogramm zu Näher:innen in Afrika vermittelt jungen Erwachsenen alles Wissen und die nötigen Fähigkeiten, um ein selbständiges Geschäft in der Textilbranche aufzubauen. Nach dem staatlich anerkannten Abschluss gibt es die Möglichkeit mit einem Mikrokredit inklusive Nähmaschine durchzustarten. 

Das Programm ist im Jahr 2003 gestartet.

Es gibt 3 Kursprogramme mit insgesamt etwa 60 Ausbildungsplätzen, 15-25 Teilnehmende pro Kurs (Stand August 2021)

Dies sind die Orte, an denen die Nähausbildung stattfindet:

  • Nähkurs im Gefängnis "Kansenshi Correctional Facility Training Centre"

  • Nähschule in Mushili 

  • Nähschule in Kasenshi 

Die Ausbildung dauert ein Jahr und startet jeweils im Januar

Mitarbeitende von Prison Fellowship Sambia wählen bedürftige und qualifizierte Auszubildungskandidaten aus. 

Am Ende der Ausbildung erfolgt eine staatliche Prüfung

Absolventen können einen Mikrokredit in Anspruch nehmen, um nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung ein eigenes Business inkl. Nähmaschine starten zu können, Kredit muss dann zurück bezahlt werden 

Die Kurse finden statt – unter Einhaltung der gängigen Hygienevorschriften (Abstand, Mund-Nasen-Bedeckung, regelmäßiges Händewaschen & -desinfizieren). 

Die Kurse werden in kleinere Gruppen unterteilt, max. 10 Personen. Die kleinen Gruppen werden getrennt voneinander unterrichtet, zu einem Morgen-Termin und einem Nachmittags-Termin. 

Zu Beginn der Pandemie mussten die Kurse für einige Monate gestoppt werden (großer Lockdown u.a. auch für Universitäten und Schulen). Für diese Zeit haben die Auszubildenden praktische Übungen für das Selbst-Studium Zuhause erhalten. 

In Ausbildung investieren bedeutet Leben verändern.

In Ausbildung investieren bedeutet Leben verändern.

Mit deiner Spende ermöglichst du Erwachsenen in Afrika eine Ausbildung und Jobperspektiven!

Jetzt spenden

Wie geht es nach der Spende weiter?

Wie geht es nach der Spende weiter?

Jede Spende trägt dazu bei, dass wir die Nähausbildung für Erwachsene in Afrika anbieten können.Im Anschluss an die staatlich anerkannte Ausbildung haben unsere Absolventen die Möglichkeit, einen Mikrokredit für die Gründung ihres eigenen Unternehmens zu erhalten.

Im Anschluss liest du von Jamaal: Er hat es geschafft! Seine Näh-Ausbildung hat er im Gefängnis gemacht, heute leitet er eine Nähschule.

hoffnungstraeger in sambia naehschule besuch

Vom Gefangenen zum Hoffnungsträger.

Jamaal hat es geschafft.

Jamaal Gladwell saß im Gefängnis. Die Zukunftsaussichten für ihn als “Kriminellen” standen damit denkbar schlecht. Doch er erhielt die Chance, die von Prison Fellowship und Hoffnungsträger geförderte Näher-Ausbildung zu machen. Heute als Leiter einer eigenen Nähschule nutzt er die zweite Chance nicht nur für sich, sondern auch für andere und gibt Bildung weiter. Für die Zukunft hat er noch größere Pläne.

Mehr dazu
ausbilder naehkurs sambia hoffnungstraeger

Wie sieht eine Nähschulen in Afrika aus?

Wie sieht
eine Näh
schule
in Afrika aus?

Hoffnungsträger steht für konkrete Programme, die dort eingreifen, wo Hilfe dringend benötigt wird – so wie in Afrika. Dazu gehören die Nähschulen in Sambia, die Eltern aus der Armut helfen und Kindern dadurch eine Zukunft ermöglichen. Erfahrt hier mehr über unser Ausbildungsprogramm vor Ort und wie ihr helfen könnt.

Mehr dazu