Hoffnungsträger Weihnachtsaktion Geschenk schenken - Hoffnungsträger

Post von Papa.

POST
VON
PAPA.

Post von Papa.

POST
VON
PAPA.

Weihnachten ohne Besuche, Feierlichkeiten und Geschenke. Ein Fest ohne Kontakt zum eigenen Vater. Das ist Realität für viele Kinder weltweit, deren Vater im Gefängnis ist. Hilf mit, damit diese Kinder nicht vergessen werden! 

Spende jetzt für unsere Weihnachts-Aktion „Ich denk an dich! – Post von Papa“ für ein Weihnachtsgeschenk mit einer Karte des Vaters

Jetzt spenden

Kinder sagen Danke.

Kinder sagen Danke.

Mit Hoffnungsträger unterstützt du Kinder von Gefangenen im Alltag und an besonderen Festen wie Weihnachten. Im Jahr 2019 konnten in Kolumbien dank der Spenden über 1.000 Kinder mit „Post von Papa“ zu Weihnachten beschenkt werden. Dieses Jahr möchten wir noch mehr Kinder erreichen. Hilf mit, damit Kinder wieder lachen können, und spende für ein besonderes Geschenk. Oder hilf monatlich als Pate.

Jetzt spenden

„Eine starke Beziehung zwischen Eltern und Kind ist essentiell für die emotionale Gesundheit des Kindes.”

Marcus Witzke, Vorstand Hoffnungsträger

Hoffnungsträger Patenkind hilft durch Patenschaften Kindern in Not

Der Vater fehlt jeden Tag – und an Weihnachten noch mehr.

Kinder von Gefangenen in Armutsregionen wie in Kolumbien, Sambia, Kambodscha und Indien werden von vielen Menschen übersehen. Diese Kinder leiden nicht nur unter der Ausgrenzung der anderen Kinder und Familien im eigenen Umfeld. Sie leiden vor allem durch das Fehlen des eigenen Vaters. Jeden einzelnen Tag. Und an Weihnachten noch mehr.

Ohne Unterstützung haben Familien, bei denen ein Elternteil im Gefängnis ist, kein Geld für Besuche, Feierlichkeiten und Geschenke. Ein trauriges Weihnachten mit verheerender Wirkung: Das Kind spürt umso deutlicher, dass in seinem Leben scheinbar etwas nicht stimmt. Ein Umstand, den es kaum verstehen kann ...

Kind in Armut in Kolumbien Hoffnungsträger Patenschaft

Weihnachten ist für viele Kinder und Familien weltweit ein Stich ins Herz. Denn dieses „Fest der Familie“ zeigt Menschen noch deutlicher, was ihnen fehlt. Betroffen sind alleinstehende und kranke Menschen, zerstrittene Familien und auch solche, die kein Geld für Festlichkeiten und Geschenke haben. Bei Familien von Gefangenen treffen gleich mehrere Tragödien aufeinander: Es fehlt der geliebte Vater und Versorger in der Familie, weil er im Gefängnis ist. Die Mütter leben mit ihren Kindern oftmals sozial isoliert und leiden an Armut. Notwendiges wie Essen, Medizin, Bildung fehlt genauso wie Dinge, die Freude und Hoffnung schenken. Ein Land in dem Kinder von Gefangnen unter solchen Bedingungen leben ist Kolumbien. 

Armut in Kolumbien Hoffnungsträger hilft

So sieht eine Wohngegend in Kolumbien aus, die Kinder von Gefangenen ihr Zuhause nennen.

Geschenke für Kinder von Hoffnungsträger Kolumbien

Es werden nützliche sowie schöne Dinge geschenkt: Stifte, Malblöcke, hochwertige Spielsachen oder auch Nahrungsmittelpakete.

Kind in Kolumbien freut sich über Geschenk von Hoffnungsträger

Unsere Projekt-Partner vor Ort leisten ganze Arbeit, damit die Geschenke pünktlich bei den Kindern landen. Dieses Jahr wird die Geschenk-Übergabe unter Corona-Maßnahmen erfolgen und teils per Post geschickt.

Kleiner Junge in Kolumbien mit Hoffnungsträger Geschenk

Projekt Fortschritte

„Ich habe dich nicht vergessen!” – Ein Geschenk im Namen des Vaters.

Um den Kindern in dieser Not zu begegnen, haben wir „Post von Papa" ins Leben gerufen. Spende für ein Geschenk im Namen des Vaters, um einem benachteiligten Kind Aufmerksamkeit und Wertschätzung zu schenken.

So kommt das Geschenk zum Kind:

1. Mit der Hilfe von lokalen Mitarbeitenden unserer Partnerorganisation Prison Fellowship International werden Geschenke direkt vor Ort gekauft. Sie nehmen außerdem Kontakt zum Vater im Gefängnis auf.

2. Das Geschenk und eine vom Vater handgeschriebene Weihnachtskarte werden dem Kind überreicht. Sie vermitteln ihm: Du bist nicht vergessen!

Jetzt Spenden

„Die sensible Eltern-Kind-Bindung kann stark erschüttert werden, wenn ein Elternteil in Haft genommen wird. Die Aktion „Post von Papa" ist eine Hilfe, diese wichtige Beziehung zu bewahren und auszubauen.” 

Lácides Hernández, Geschäftsführer des Patenkind-Programms Kolumbien

Jetzt spenden

Q&A: Alles, was du wissen musst.

Was geschenkt wird, ist von Land zu Land verschieden. Als Geschenke erhalten die Kinder zum Beispiel Stifte, Malblöcke, Kleidung oder hochwertige Spielsachen, auch Essenspakete werden geschenkt

Der Preis für ein Geschenk variiert je nach Land. In Kolumbien werden 5 bis 7 Euro für ein Geschenk benötigt. 

In Kolumbien konnten letztes Jahr mehr als 1.000 Kinder mit „Post von Papa” beschenkt werden. Dieses Jahr möchten wir noch mehr Kinder erreichen. Hilf mit, 2020 noch mehr Kinder von Gefangenen zu Weihnachten zu beschenken! 

Wir und unsere Partner in den Ländern setzen alles daran, dass alle Geschenke die Kinder pünktlich zu Weihnachten erreichen. In Einzelfällen kann dies jedoch nicht immer gewährleistet werden. Gerade durch Corona und die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen nehmen die Abläufe mehr Zeit in Anspruch. Wenn auch mit leichter Verzögerung: Alle Geschenke kommen garantiert bei den Kindern an.

  1. Mit der Hilfe von lokalen Mitarbeitenden unserer Partnerorganisation Prison Fellowship International werden Geschenke direkt vor Ort gekauft. Sie nehmen außerdem Kontakt zum Vater im Gefängnis auf.  

  2. Das Geschenk und eine vom Vater handgeschriebene Weihnachtskarte werden dem Kind überreicht. Sie vermitteln dem Kind: Du bist nicht vergessen!