Hoffnungsträger Patenkind Patenschaft Afrika Ruanda

Die kleine Augustine: Ein Waisenkind bleibt nicht länger allein.

Augustine wächst in Togo, Afrika auf. Schon früh verliert sie beide Elternteile. Zuflucht findet sie bei ihrer Großmutter. Doch nur durch die Unterstützung einer Patenschaft öffnen sich die Wege für eine gute Zukunft für das junge Mädchen.

Beitrag teilen:

Augustine erblickt das Licht der Welt. Ein neues Leben, noch ungefüllt. Hoffnungsvoll hält ihre Mutter sie in den Armen. Was wird Augustine mal werden? Welche Freundschaften wird sie knüpfen? Wo stecken ihre Begabungen? So viele Fragen gehen der stolzen Mutter durch den Kopf. Doch schon bald kommt die Schreckens-Nachricht: Ihr Mann muss ins Gefängnis. 

Und plötzlich steht die junge Mama alleine da. Keine Ausbildung, kein Job. Einige Zeit vergeht, Mutter und Kind halten sich gerade so über Wasser. Augustines Vater kommt aus dem Gefängnis – jetzt wird alles gut, oder? Leider nein, es soll anders kommen: Der Vater verstirbt und durch ein tragisches Unglück kurz darauf auch die Mutter. 

Augustine wird von ihrer Großmutter Aba aufgenommen – Abas Liebe ist groß, doch die finanziellen Mittel klein. Doch Aba und Augustine sind nicht allein! Mitarbeitende des Hoffnungsträger Patenkind-Programms erfahren von dem Schicksal der beiden und Augustine bekommt einen eigenen Paten. Ein Lichtblick! Augustine erhält regelmäßige Unterstützung durch Nahrungsmittel-Pakete, medizinische Versorgung, Kleidung – und dem Schulbesuch steht nun auch nichts mehr im Wege. 


HILF EINEM KIND IN AFRIKA: HOFFNUNG FÜR TOGO

  • Etwa 13.000 Kinder von Gefangenen leben in Togo
  • Togo gilt als sehr armes Land
  • Die Defizite wirken sich besonders auf die Bereiche Bildung, Arbeit und Sicherheit aus. 
  • Die Qualität der Schulbildung ist schlecht, es herrscht Lehrermangel und die Abbruchquoten sind hoch. Die durchschnittliche Schuldauer beträgt laut HDI der Vereinten Nationen weniger als 5 Jahre.
  • Togos Gesundheitssystem ist veraltet, es fehlt an finanziellen Mitteln, einer guten Infrastruktur und geeignetem Personal. Täglich sterben Menschen in Togos Krankenhäusern, weil es am Nötigsten fehlt: Für einen Bürger stehen pro Jahr nicht mehr als 13 Euro und 0,0003 Ärzte zur Verfügung (Deutschlandfunk).

Hoffnungsträger hilt Kindern und Familien von Gefangenen durch Patenschaften in lebenswichtigen Bereichen: Ernährung, Schule, Medizin, psychologische Unterstützung. Nimm dich einem Kind in Afrika an, schenke ihm Zukunft – werde Pate!

Pate werden
Beitrag teilen: