Hoffnungshäuser Bad Liebenzell - Hoffnungsträger

Hoffnungshäuser Bad Liebenzell

HOFFNUNG
IN
BAD
LIEBENZELL

„Fremde werden Freunde.“ Mit diesen drei Worten lässt sich das integrative Wohnprojekt beschreiben, das Hoffnungsträger in Kooperation mit der Liebenzeller Mission umgesetzt hat. In den beiden Hoffnungshäusern in der Hindenburgstraße in Bad Liebenzell leben einheimische und geflüchtete Menschen gemeinsam unter einem Dach. Die beiden dreigeschossigen Häuser sind auf einem Grundstück der Liebenzeller Mission entstanden, die zugleich Kooperationspartner vor Ort ist. Die Hoffnungsträger Stiftung hat das Gelände gepachtet und die Baukosten für die beiden Häuser getragen.

Unser Kooperationspartner

Ein Hoffnungshaus gibt Flüchtlingen eine neue Heimat - so entsteht es:

Ein
Hoffnung
haus
entsteht

Das Konzept hinter dem Hoffnungshaus - integratives Wohnen für Flüchtlinge

DAS
KONZEPT

Für die Integration von Geflüchteten hat Hoffnungsträger ein eigenes Konzept entwickelt. Neben dem integrativen Wohnen von Einheimischen und Flüchtlingen sieht es Angebote für Sprachbildung, Ausbildung und Beschäftigung vor. Eingebettet sind die Aktivitäten in den Hoffnungshäusern in lokale Netzwerke.

Das erste Hoffnungshaus ist 2016 in Leonberg eröffnet worden. Dafür wurde eine bestehende Immobilie gekauft und umgebaut. Hoffnungshäuser in der eigens entwickelten, innovativen System-Holzbauweise gibt es in Bad Liebenzell und an zwei Standorten in Esslingen. Weitere Hoffnungshäuser in Esslingen, Schwäbisch Gmünd und Sinsheim sind bereits projektiert und befinden sich teilweise schon im Bau.

Einen Teil der Wohnungen in Bad Liebenzell belegen Studierende der Internationalen Hochschule Liebenzell und der Interkulturellen Theologischen Akademie belegen. Schon jetzt engagieren sich rund 40 Studierende für Flüchtlinge in Bad Liebenzell. Ein Mitarbeiter-Ehepaar der Liebenzeller Mission lebt als Familie mit im Haus und leitet das integrative Wohnprojekt.

DIE FAKTEN

DIE FAKTEN

Das Grundstück, auf dem sich die Hoffnungshäuser in der Hindenburgstraße befinden, hat eine Fläche von 1969 Quadratmetern. Die beiden Gebäude bestehen jeweils aus 3 Vollgeschossen mit 5 und 6 Achsen. In beiden Häusern zusammen gibt es insgesamt elf Wohnungen, in vier davon werden Einheimische untergebracht. Die gesamte Wohnfläche beträgt rund 1000 Quadratmeter. Die Wohnung sind zwischen 43 und 140 Quadratmeter groß. Bei voller Belegung können bis zu 50 Personen in den Hoffnungshäusern leben.

Empfehlungen von Besuchern im Hoffnungshaus

HOFFNUNGS
STIMMEN

Die Hoffnungshäuser mit ihrem integrativen Wohnkonzeptsind ein Leuchtturm in der Region. Damit ist nicht weniger gelungen, als die Quadratur des Kreises. - Norbert Weiser, Leiter des Dezernats Jugend, Soziales und Integration beim Landratsamt Calw.

So wie hier gemeinsam Dinge mit Leichtigkeit und Fröhlichkeit angepackt wurden, musste einfach etwas Gutes herauskommen. - Dietmar Fischer, Bürgermeister der Stadt Bad Liebenzell.

Die heutige Eröffnung ist ein Tag, der mich mit großer Freude erfüllt. Jeder hat seine Kompetenz eingebracht, damit Hoffnung an diesem Ort ganz konkret wird. - Marcus Witzke, Vorstand der Hoffnungsträger 

Hier lebt Hoffnung. Ich wünsche den Bewohnern und Mitarbeitern ein gutes Zusammenleben, immer im Bewusstsein, dass Christus dahinter und darüber steht. - Pfarrer Johannes Luithle, Direktor der Liebenzeller Mission.

Bei der Zusammenarbeit an den Hoffnungshäusern entstanden neue Allianzen und Freundschaften, die es sonst womöglich nie gegeben hätte. - Martin Auch, Missionsdirektor der Liebenzeller Mission.

UNSERE HOFFNUNG

UNSERE
HOFFNUNG

"Mit dem Hoffnungshaus Bad Liebenzell möchten wir einen Beitrag zu Integration in Bad Liebenzell leisten. Das ist möglich, wenn Neu- und Alt-Liebenzeller aufeinander zugehen und voneinander lernen. Wir wünschen uns, dass dies in unserem Land an vielen Orten gelebt wird."

Ansprechpartner für integratives Wohnen im Hoffnungshaus Bad Liebenzell

ANSPRECH
PARTNER

Tobias Zinser

Leiter des Hoffnungshauses Bad Liebenzell

tobias.zinser@liebenzell.org
07052/17118

Sarah Zinser

Leiterin des Hoffnungshauses Bad Liebenzell

sarah.zinser@liebenzell.org

Dominic Schikor

Sozialarbeiter im Hoffnungshaus Bad Liebenzell

dominic.schikor@liebenzell.org