Jetzt eine Hoffnungsträger Patenschaft übernehmen! - Hoffnungsträger

Pate
werden

Wähle welches Patenkind du dir wünschst

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Du kannst deine Patenschaft jederzeit beenden - ohne Angabe von Gründen.
Deine Hilfe ist steuerlich absetzbar.

So funktioniert die Patenschaft:

In vier
schritten

Melde dich an

Werde Hoffnungsträger für ein Patenkind. Das geht einfach und unkompliziert mit dem Formular oben.

30 Euro im Monat

Dafür bekommt dein Patenkind jeden Monat Schutz, Bildung, Essen, medizinische Versorgung und Hoffnung.

Patenpaket kommt zu dir

Nach Abschluss der Patenschaft erhältst du ein Paket mit allen Infos und Überraschungen zu dir nach Hause.

Bleib in Kontakt

Als Pate erhältst du regelmäßig Berichte über oder von deinem Patenkind selbst. Gern kannst du ihm auch schreiben.

Paten berichten

Paten
berichten

Moritz Hahn
"Ich bin sehr froh, dass ich ganz konkret einem Kind helfen kann, damit es ein besseres Leben hat", sagt Moritz Hahn, Hoffnungsträger für ein Patenkind aus Kolumbien. Moritz hat seit ein paar Monaten eine Patenschaft übernommen: "Dass das Geld direkt dem Kind und seiner Familie zugute kommt, finde ich klasse!"
Moritz Hahn
"Ich bin privilegiert, dass ich in Deutschland aufwachsen durfte, wo ich mich um nichts sorgen musste und alles lebensnotwendige hatte. Für mich ist es wichtig etwas von dem, was ich „geschenkt“ bekommen habe, zurückzugeben. Einem Kind die wesentlichen Grundlagen für ein besseres Leben zu liefern, macht mich Tag für Tag glücklich!".
Isabel Fleckhaus
Florian Wellmann
"Ich bin echt begeistert vom Patenschaftprojekt der Hoffnungsträger! Hilfe kommt dort an, wo sie gebraucht wird - direkt bei den Kindern."
Florian Wellmann, Pate
Andreas Sommer
"Wir sind dazu berufen Weltbeweger zu sein, so wie Jesus es auch war. Doch darüber hinaus können wir Hoffnungsträger für Kinder von Strafgefangenen werden und diese Kinder retten und befreien. Sei dabei und werde ein Hoffnungsträger."
Pastor Andreas Sommer
"Ich bin sehr froh, dass ich ganz konkret einem Kind helfen kann, damit es ein besseres Leben hat", sagt Moritz Hahn, Hoffnungsträger für ein Patenkind aus Kolumbien. Moritz hat seit ein paar Monaten eine Patenschaft übernommen: "Dass das Geld direkt dem Kind und seiner Familie zugute kommt, finde ich klasse!"
Moritz Hahn
"Ich bin privilegiert, dass ich in Deutschland aufwachsen durfte, wo ich mich um nichts sorgen musste und alles lebensnotwendige hatte. Für mich ist es wichtig etwas von dem, was ich „geschenkt“ bekommen habe, zurückzugeben. Einem Kind die wesentlichen Grundlagen für ein besseres Leben zu liefern, macht mich Tag für Tag glücklich!".
Isabel Fleckhaus
"Ich bin echt begeistert vom Patenschaftprojekt der Hoffnungsträger! Hilfe kommt dort an, wo sie gebraucht wird - direkt bei den Kindern."
Florian Wellmann, Pate
"Wir sind dazu berufen Weltbeweger zu sein, so wie Jesus es auch war. Doch darüber hinaus können wir Hoffnungsträger für Kinder von Strafgefangenen werden und diese Kinder retten und befreien. Sei dabei und werde ein Hoffnungsträger."
Pastor Andreas Sommer

FRAGEN?

FRAGEN?

Es sind noch Dinge unklar? Fragen offen? Dir fehlt eine wichtige Information?

Dann kontaktiere uns oder schau in den FAQ nach.

Zu den FAQ

Deine Ansprech Partnerin

Deine
Ansprech
Partnerin

Mirijam Schmidt

Mirijam Schmidt

Spenderkommunikation

mschmidt@hoffnungstraeger.de
+49 7152 56983 20

Visitenkarte