Hoffnungsträger patenkind in Sambia - Hoffnungsträger

Schulklasse als Hoffnungsträger

Schulklasse
als Hoffnungs
träger

Froschklasse Bochum
MCS Bochum

Eine super Idee haben die Mädchen und Jungen der Froschklasse der Matthias-Claudius-Grundschule umgesetzt. Zusammen mit ihren Lehrerinnen Hanna Siebel und Mareike Peters unterstützen sie über die Hoffnungsträger ein Patenkind in Sambia. Mit kreativen Aktionen und viel Engagement sammelt die Klasse Geld. Mit den beiden Lehrerinnen haben wir ein Interview geführt...

Wie heißt euer Patenkind und in welchem Land lebt es?

Unser Patenkind heißt Joyce und kommt aus Sambia. Die Patenschaft besteht seit November 2016. Wir haben ihr als Klasse bereits mehrere Briefe geschickt.

Was hat Euch zur Patenschaft motiviert?

Unserer Froschklasse ist es wichtig, anderen Kindern zu helfen, denen es schlechter geht als ihnen. Im Morgenkreis danken wir Gott für das, was wir haben und merken, wie gut es uns eigentlich geht. In den Gebeten denken die Kinder aber auch an die, denen es nicht so gut geht. Jeden Morgen wird für Joyce und ihre Familie gebetet, dass sie mit Hilfe unserer Unterstützung ein besseres Leben haben können und ihr Papa schnell aus dem Gefängnis kommt. Das Leben von Joyce bewegt die Kinder sehr.

Trägt jedes Kind einen Teil zur monatlichen Unterstützung bei?

Die Patenschaft läuft über uns Klassenlehrerinnen. Bisher haben die Kinder aber durch verschiedene Aktionen jeden Monat dafür gesorgt, dass der monatliche Betrag erreicht wird. Manchmal ist es sogar mehr. Das zusätzliche Geld spenden wir für spezielle Anschaffungen und Geschenke für Joyce.

Was lassen sich die Kinder für besondere Aktionen einfallen?

Die sind sehr verschieden: Kuchenverkäufe, Pfandflaschen-Sammelaktionen, Elternmassage, angemalte Steine verkaufen oder es wird etwas vom Taschengeld abgezwackt. Die Kinder haben viele gute Ideen und setzen sie um. Begeistert kommen sie dann am nächsten Morgen mit Geld in der Hand in die Klasse und werfen es in die Spardose für Joyce.

Spielt das Thema Spenden und Helfen im Unterricht sonst eine Rolle?

Durch den Sachunterricht oder aktuelle Meldungen aus den Nachrichten sind die Kinder mit Themen wie Armut konfrontiert. Sie stellen viele Fragen. Die Kinder hinterfragen die bestehenden Systeme und erstaunen uns Erwachsende immer wieder neu mit ihren klugen und empathischen Gedanken.

Was macht Hoffnungsträger Patenkind für euch besonders?

Uns hat die Zielgruppe der Kinder von Gefangenen besonders interessiert. Unsere Froschklasse ist gerne Hoffnungsträger. Die fröhliche und bunte Botschaft der Hoffnung kommt gut an bei den Kids.

Aufgezeichnet von Axel Jeroma