MRI-Fonds gibt Geld für ökologisches Bildungsprojekt - Hoffnungsträger

MRI-Pilotfonds fördern Nachhaltigkeit

HOFFNUNGSTRAEGER
FOERDERN
NACHHALTIGKEIT

 

MRI-Fonds gibt Geld für ökologisches Bildungsprojekt

MRI-Fonds gibt Geld für ökologisches Bildungsprojekt

02.03.2016

Mit einer Investition von 200.000 Euro fördert der MRI-Pilotfonds die DoNature gGmbH, die bei Kindern und Erwachsenen ein Bewusstsein für ökologische Nachhaltigkeit weckt und so der Zerstörung der Erde entgegenwirkt. Die Hoffnungsträger Stiftung ist einer von acht Investoren im Pilotfonds. Der Vorstand der Hoffnungsträger, Marcus Witzke, sitzt im Entscheidungsgremium für die Verteilung der Fördermittel.

Zur Wissensvermittlung nutzt DoNature unterschiedliche Kanäle: erlebnisreiche Workshops und Seminare mit Experimenten und Feldversuchen für Schüler, Führungen zu ökologischen Themen an den Standorten der DoNature-Muttergesellschaft „Erlebnis-Akademie AG“ (eak) sowie Ausstellungen, Bücher und Apps zu ökologischen Themen. Die Vermittlung erfolgt gemeinsam mit Partnern, unter anderem der Bundesstiftung Umwelt oder dem Nationalpark Bayerischer Wald.

Bereits 4,3 Millionen Personen haben die Naturerlebniseinrichtungen der Muttergesellschaft eak besucht und damit Zugang zu den Bildungsangeboten erhalten, für die künftig allein DoNature verantwortlich zeichnet. Rund 70.000 Menschen nahmen bisher an themenbezogenen Führungen und Seminaren teil. In den nächsten fünf Jahren sollen mindestens zehn neue Naturerlebniseinrichtungen entstehen.