Medieninteresse an Hoffnungsort ungebrochen - Hoffnungsträger

Leonberger Kreiszeitung berichtet

Leonberger Kreiszeitung berichtet

31.08.2015

Das Medieninteresse am Hoffnungsort Leonberg ist ungebrochen. Die Leonberger Kreiszeitung berichtete in der Ausgabe vom 31. August 2015 ausführlich über den Stand der Umbauarbeiten in der Heinrich-Längerer-Straße. Dort entsteht ein integratives Wohnprojekt für Flüchtlinge und Einheimische. Die Fertigstellung ist für Mitte 2016 vorgesehen. Beim Umbau packen derzeit auch zwei afghanische Flüchtlinge kräftig mit an.

Außerdem widmete das Kirchenradio dem Hoffnungsort Leonberg einen Beitrag. Projektleiter Rudi Yacoub erläuterte dabei die Grundzüge des Konzeptes.

DEN BEITRAG KÖNNEN SIE HIER NACHHÖREN