Hoffnungsträger Patenkind in Indien - Hoffnungsträger

Amna feiert das erste Mal Geburtstag

Amna feiert
das erste Mal
Geburtstag

Amna bekommt Geschenk
Amna (Mitte) feierte zum ersten Mal richtig Geburtstag.

An ihren 15. Geburtstag wird sich Amna aus Indien noch lange erinnern. „Zum ersten Mal im Leben habe ich richtig gefeiert und ein Geburtstagsgeschenk bekommen. Ich bin so glücklich und dankbar“, erzählte sie und strahlte über das ganze Gesicht. Möglich gemacht hat das alles Amnas Pate. Er überwies zusätzlich zu seiner monatlichen Unterstützung für diesen besonderen Anlass einen extra Geldbetrag. Davon, so sein ausdrücklicher Wunsch, sollte das junge Mädchen ein Geschenk bekommen und eine kleine Feier mit Freunden und Verwandten ausrichten.

Gleich nach der Schule lief Amna zum Bäcker, um einen Schokoladenkuchen und andere Süßigkeiten zu kaufen. „Leider war der Mann, der normalerweise die Kuchen mit Namen verziert, nicht da. Ich habe es deshalb einfach selbst gemacht“, sagte sie mit einem verschmitzten Lächeln. Als sie nach Hause kam, wartete die nächste Überraschung. Ihre Großmutter war zu Besuch gekommen. Sie hatte zuvor noch nie zusammen mit ihrer Enkelin feiern können.

Am Abend kamen Fieldworker und ehrenamtliche Betreuer von Hoffnungsträger Patenkind vorbei. Als sie bei Amna eintrafen, wurden sie mit Beifall und Blumen von den Geburtstagsgästen begrüßt. Rund 30 Freunde und Verwandte waren bei Amnas kleiner Party versammelt. Viele hatten zuvor noch keine Geburtstagsfeier erlebt, weil sie in armen Verhältnissen leben. Da ist selbst ein Kuchen meist unerschwinglicher Luxus. Als Geschenk bekam das Mädchen eine Tüte mit Sachen für den täglichen Bedarf.

„Das war das schönste Fest und der beste Tag in meinem Leben. Ich werde beides niemals vergessen“, schwärmte Amna und schickte zugleich ein herzliches Dankeschön an ihren Paten.

Axel Jeroma

Jetzt Pate werden!